Jahresrückblick – Mein Jahr 2019


Ja, ich lebe noch. Es war sehr ruhig hier, aber wie in jedem Jahr gibt es kleines Resümee und neue Pläne für das kommende Jahr. Weil man das halt so macht, oder so.

Was habe ich denn so alles im vergangenem Jahr geschafft?

Bin ich meinem Ziel von 99kg näher gekommen? Nein, weiter entfernt als noch zu Beginn des Jahres. Ich kratze wieder an der 119-120kg Marke. Ich bin in alte Muster verfallen. Viel mehr essen, als ich eigentlich müsste oder sollte. Vermutlich spielen übermut, stolz und die Trennung eine zentrale Rolle dabei.

Habe ich den Führerschein in diesem Jahr gemacht? Nein, aber zumindest angefangen. Alle notwendigen Theoriestunden habe ich hinter mir, sowie die für die Theorieprüfung notwendigen Papiere. Also schon mal ein Anfang.

Hat das mit der Ernährungsumstellung wenigstens geklappt? Ja, besser als gedacht. Ich verzichte aber nicht komplett auf Fleisch, sondern grenze meinen persönlichen Konsum stark ein. Fleisch wird bei mir gar nicht mehr verwendet. Ausnahme bieten Aufschnitte, die ich im Supermarkt finde, die am nächsten Tag ablaufen und deshalb schon im Preis reduziert sind. Bevor das Tier also umsonst gestorben ist, wird es von mir verwertet. Bei Familienbesuchen kann ich den Fleischkonsum auch nicht komplett abschalten, wenn es etwas zum Feiern oder ähnlichen gibt. Ich bin also der klassische Flexitarier, der weitestgehend auf Fleisch verzichtetet, wenn es sich vermeiden lässt.

Wie geht es jetzt weiter?

Dazu gibt es dann einen neuen Blogeintrag in den nächsten Tagen/Wochen. Muss mir nochmal ein paar Gedanken machen.

Add a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.