123,8


Mich hätte vorhin ja fast der Schlag getroffen. Die Waage zeigt nun (nicht-)stolze 123,8 Kg an. EINHUNDERTDREIUNDZWANZIG KOMMA ACHT! Ich brech ins Essen! Ich wollte nie und nimmer über die 120 Kg Marke. Alleine schon, weil ich weiss wie das weitergehen kann.

4. April 2013 – 117,9 Kg
4. April 2015 – 123,8 Kg

5 Kilo in 2 Jahren dazu bekommen – das ist echt verdammt viel. Da merkt man sofort, wie sich 2 Jahre Nichts-tun auf den Körper auswirken. Aber wie ist es dazu gekommen? Tja, wisst ihr noch der Post vom 15. Januar 2014? Da habe ich groß angekündigt, ich würde wieder mehr machen wollen… und wat is? Nix is! Schlimmer noch: Ich habe lustig weiter bezahlt. Mitgliedschaft im Studio, die schöne Getränke-Flat… das sind 51,86 Euro im Monat.

Diese widerwärtige Schweinehund! Nicht nur, dass er sich als dein bester Freund ausgibt, nein er schadet dir auch noch auf jede mögliche Weise! Er brachte mich sogar schon soweit, dass ich im vergangen Jahr meine Mitgliedschaft gekündigt habe – dumm nur, dass der Vertrag bis Oktober 2015 laufen muss. Da ich mich aber so geschämt habe, bin ich natürlich nicht mehr hingegangen und irgendwie ist das voll dumm.

Also was tun?

So weitermachen wie bisher und immer fetter werden? Oder beiße ich den sauren Apfel und gehe wieder ins Studio und fange wieder von 0 an? Persönlich tendiere ich ja zum letzteren. Dennoch weiss ich genau was passiert, wenn ich am Dienstag nach der Arbeit nach Hause komme.

Ach scheiße alles! Ich geh wieder hin, krieche zu boden und sag meinem Trainer, er soll ein Auge auf mich haben!

Add a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: