Eiweiß ja oder nein


Eiweiß ist wichtig für den Fetttransport und sorgt für Muskelwachstum. Klingt an sich ja ganz gut und wäre genau das was ich will.

Jetzt kommt das große ABER:

Seit geraumer Zeit, spüre ich eine gewisse Intoleranz gegenüber Eiern. Sei es ein gekochtes Ei, gebratenes Ei, Omelette oder untergerührtes Ei – mein Körper stößt es bereits nach kurzer Zeit ab. Und zwar nicht auf die angenehme Art, von wegen „ich verschwinde mal für ne halbe Stunde auf’s Klo und bin dann wieder fit„, sondern eher auf die nervige Art, im Sinne von „versuchen wir’s erstmal Geruchs intensiv über den Tag verteilt und am Abend kannst du ja immer noch auf’s Klo gehen

…jaa…. Ist nun die Frage woran das jetzt genau liegt. Ob es nur das Eiweiß oder Eigelb ist, oder generell das Ei?

Denn wenn ich mir schon so einen Eiweiß-Shake gönne, möchte ich nachher nicht das oben genannte Szenario ausleben. Vielleicht mache ich mir auch völlig unnötig Gedanken und Eiweiß-Shakes haben soviel von Eiern zutun, wie ein Pinguin vom Fliegen.

Vielleicht kann mir das ja einer von euch erzählen, ob das so ist oder nicht?

Das wollte ich einfach mal loswerden und morgen geht’s wieder direkt nach der Arbeit ins Studio. Freu mich schon drauf – ist doch ein gutes Zeichen, oder?

1 thought on “Eiweiß ja oder nein

  1. Eiweiß – sinnvoll dosiert – macht im Kraftsport auf jeden Fall Sinn. Ein gesunder Haushalt an Proteinen regt den Metabolismus an und unterstützt Muskelaktivität unter Belastung. Sprich: Fettabbau, Muskelgewinn. Tolle Sache. Natürlich auch hier wieder – wie bei dir – das große aber: Synthetische Produkte, wie Weight Gainer, Eiweiß in Pulverform, Keratin, Proteinshakes, etc. haben den Nachteil der Nebenwirkungen. Diese umfassen (bspw. bei Keratin), dass die Muskeln zwar schnell sehr groß werden, sich also viele neue Muskelstränge bilden, die „Effektivität“ dieser neuen Stränge aber gegen null tendiert. Im Klartext also: Es gibt haufenweise Menschen, die schnelle Erfolge wollen, sich das Zeug reinpfeifen, aussehen wie Hulk, aber daran scheitern einen Bierkasten in den zweiten Stock zu tragen (hier: persönliche Erfahrungen, keine Annahme).

    Dazu kommt schließlich auch das Ding mit der Dosierung. Metabolismus ankurbeln schön und gut, ein ständig auf Trab gehaltener und ggf. überlasteter Stoffwechsel erhöht aber auch das Risiko eines Myokardinfarkts erheblich (= früher Tod). Gesund geht anders.

    Und zwar so: Eiweiß aus natürlichen Quellen mag durch diverse Nebenprodukte nicht so wirksam sein, wenn man schnelle, einfache Erfolge erwartet, verzichtet dafür aber auch auf die Nebenwirkungen. Es gibt haufenweise guter Bücher über Ernährung für Kraftsportler, schau da mal rein, oder informier dich bei deinem Trainer. Wenn du Eier nicht verträgst, dann iss keine. ^^ Dafür gibts aber natürlich auch Ärzte, die eine Lebensmittelunverträglichkeit untersuchen können. Einfach mal den Hausarzt anhauen, wenn du gerade Zeit hast. Ein ordentliches Omelette jeden morgen wäre halt das non-plus-ultra, aber wenns nicht geht, dann gibt uns die Natur ja noch einen Haufen an Alternativen.

    Jetzt ist der Comment fast so lang geworden, die der Post, tut mir leid. Trotzdem lg,
    Merris

Add a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: