Tag 3 – Die Analyse


Heute war der zweite Tag im Fitnessstudio, aber statt aktiven Krafttraining in Kombination mit Ausdauertraining, wurde ich auf Herz und Lunge getestet.

Zuerst wurde mein Blutdruck gemessen, zumindest versucht. Das erste Blutdruckmessgerät hatte zwar ne tolle Sprachausgabe ala Siri, dafür war die Manschette zu klein. Somit musste das Gerät ohne Siri herhalten. Fragt mich nicht wie der Puls war, die Zahl habe ich schon wieder vergessen.

Es folgte die Körperfettwaage: 117,9 kg und 27,7% Körperfett – dafür das ich nichts an meinem Körper gemacht habe und nur vor mich hinvegetiert bin, ist das ganz in Ordnung.

Dann noch meinen Herzschlag im Ruhezustand aufzeichnen und dabei den Stress-anteil feststellen. Die Grafik, die dabei herauskam, sah interessant aus. Werde ich nächste Woche hier vielleicht mal posten, sofern ich sie in die Finger bekomme.

Nach dem Chillen folgten komische Rücken und Brustmuskeltests, die ich aber nicht so ganz verstanden habe…naja.

Zu guter Letzt ging es mal wieder auf’s Fahrrad mit umgeschnallten Pulsmessgerät. 10 Minuten Dauer-radeln, bei 70 Tritten in der Minute und steigendem Widerstand.

Am Ende hieß es dann: Los unterschreib! – Das tat ich dann auch und habe erfolgreich eine Waschmaschine gekauft.^^
Nach getaner Arbeit habe ich mich freiwillig noch einmal für 10 Minuten aufs Fahrrad gesetzt und bin stolze 4km weit gekommen.

Nächster Termin ist Montag um 21 Uhr. Das heißt aber nicht, das ich nicht früher hingehen kann. 🙂

So viel Text für viele Informationen und massig Absätze. Man liest sich.

Add a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: